Seitenblick: Gedenken Schwäbische Straße 25.

Am Sonntag, 30. Januar 2011, fand auf Initiative der SPD-Bundestagsabgeordneten (und Rogate-Kloster-Unterstützerin) Mechthild Rawert eine Gedenkveranstaltung zum Internationalen Holocaustgedenktag vor dem Haus Schwäbische Straße 25 in Berlin-Schöneberg statt. Die Zeitzeugin Rahel R. Mann, die als jüdisches Kind durch die Hilfe von Nachbarn überleben konnte, bereicherte die Veranstaltung durch die Beschreibung ihres Lebensweges sowie mit eigenen Gedichten.

Seit 1996 ist der 27. Januar bundesweit der nationale Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Mechthild Rawert gedenkt jährlich in einer Veranstaltung in ihrem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg der Opfer und ihrer Leiden.

1997 wurde an der Fassade des Hauses Schwäbische Straße 25 im Bayerischen Viertel von der Hausgemeinschaft eine Steintafel angebracht zum Gedenken an die 28 jüdischen Menschen, die ab 1942 von hier aus in die Todeslager der Nazis deportiert wurden. Es waren jüdische Bürgerinnen und Bürger im Alter von zwanzig bis vierundachtzig Jahren. Ihre Namen sind in Yad Vashem verewigt.

Vor der Gedenktafel wurden in großer Würde die Namen der achtundzwanzig Opfer verlesen und an die Menschen erinnert, die unter nationalsozialistischer Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt, gequält und ermordet worden sind. Die Gedenkrede von Mechthild Rawert finden Sie hier.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Seitenblicke. abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Seitenblick: Gedenken Schwäbische Straße 25.

  1. Pingback: Seitenblick: Die Deportierten aus der Schwäbischen Straße 25. | Ökumenisches Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s