Gottesdienst: Rogate-Vesper zur Stadtfest-Eröffnung am 17. Juni.

Der Christopher-Street-Day-Berlin 2011 startet bereits am Vorabend, Freitag, 24. Juni, mit einer festlichen evangelischen Messe in der St. Marienkirche unter dem Fernsehturm. Der Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte lädt dazu in Kooperation mit dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) ein. Beginn ist um 18.00 Uhr. Einer der Mitwirkenden ist der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit. Der Superintendent von Mitte, Dr. Bertold Höcker, predigt über „Von der Identitätsfindung zum Engagement für alle“.

Die Glocken der Schöneberger Zwölf-Apostel-Kirche läuten eine Woche davor eine Eröffnungsvesper zum 19. schwul-lesbische Stadtfest des Regenbogenfonds (18. – 19. Juni) ein. Das Ökumenische Rogate-Kloster St. Michael zu Berlin lädt am Freitag, 17. Juni, 19.30 Uhr, in die Kirche in der Nähe des Nollendorfplatzes. Beginn: 19.30 Uhr. Die Schöneberger Superintendentin Birgit Klostermeier predigt. Musikalisch wirkt der schwule Chor Männer-Minne mit. Pfarrer Daniel G. Conklin und Frater Franziskus gestalten die Feier liturgisch. Lesungen in englischer und niederländischer Sprache. Zugesagt haben zudem Wolfgang Thierse, SPD, als Schirmherr der Kirche PositHIV und Jan-Marco Luczak, CDU-Bundestagsabgeordneter für Schöneberg.

Zu beiden Gottesdiensten laden die evangelische Kirche, der LSVD Berlin-Brandenburg und das Rogate-Kloster St. Michael herzlich ein.

Adressen der Kirchen:
St. Marien-Kirche, Karl-Liebknecht-Str. 8, 10178 Berlin-Mitte, U-Bhf.
Alexanderplatz
Rogatekloster in der Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1,
10783 Berlin-Schöneberg, U-Bhf. Nollendorfplatz

Die Einladung zur Rogate-Vesper als druckfähiges PDF finden Sie hier.