Feiertag: Heute ist Buß- und Bettag.

Der Buß- und Bettag in Deutschland ist ein Feiertag der evangelischen Kirche, der auf Notzeiten zurückgeht. Er wurde im Lauf der Geschichte für besondere Anliegen angesetzt, aber oft nicht am selben Datum. Im 20. Jahrhundert wurde er wie auch heute meist am Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag (dem letzten Sonntag des evangelischen Kirchenjahres) begangen, also elf Tage vor dem ersten Adventssonntag bzw. am Mittwoch vor dem 23. November.

Das Wort „Buße“ lässt allerdings unrichtige Assoziationen aufkommen. Es geht bei diesem Tag nicht um das Büßen für begangene Vergehen im Sinne von „bestraft werden“, sondern um eine Haltungsänderung, eine Umkehr zu Gott hin.

Seit Beginn der Kirche gibt es Buß- und Bettage, die mit Fasten und Gebet begangen wurden. In der römischen Kirche hat sich mancherorts der Mittwoch und Freitag (wenigstens in den Bußzeiten) als Fastentag erhalten (der Mittwoch gilt als Tag des Verrats, der Freitag als Tag der Kreuzigung Jesu). Aus diesen Tagen entstanden Fastenzeiten vor den großen Festen, von denen uns die Adventszeit und die Fastenzeit vor Ostern erhalten sind.

Hinweis: Den Rogate-Gottesdienstplan für November finden Sie hier.

Einen Beitrag von Helmut Schatz (Ansbach) zum Thema „Abschaffung der evangelischen Privatbeichte – der Berliner Beichtstuhlstreit“ finden Sie hier.

Evangelische Kirche feiert am 16. November 2011 Buß- und Bettag
Schulbefreiung für Schülerinnen und Schüler in Berlin

Am Mittwoch, dem 16. November 2011, feiert die Evangelische Kirche den Buß- und Bettag. Dieser Feiertag, der am Mittwoch vor dem letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem Ewigkeitssonntag, begangen wird, ist ein Tag der Besinnung und Neuorientierung.

Für evangelische Schülerinnen und Schüler in Berlin besteht seit 2009 am Buß- und Bettag keine Verpflichtung zum Schulbesuch. Diese Regelung wurde vom Berliner Senat aus Gründen der Gleichbehandlung der Konfessionen getroffen. Die Inanspruchnahme ist freiwillig und erfolgt auf Antrag.

Viele Kirchengemeinden bieten am Buß- und Bettag sowohl Gottesdienste als auch ein Rahmenprogramm für Schülerinnen und Schüler an. Einige Gemeinden haben bereits langjährig gewachsene Kontakte zu Schulen und feiern gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen am Buß- und Bettag Gottesdienste.
Gottesdienste, Schülerbildungstag und Konzert zum Buß- und Bettag 2011 (eine Auswahl)

Berlin
Kaiser Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
10:00 Uhr, „Wofür stehst du?“, Zentraler Schülergottesdienst zum Buß- und Bettag. Mit der amtierenden Generalsuperintendentin Isolde Böhm, Pfarrer Martin Germer, Pfarrer Ralph Döring-Schleusener sowie Schülerinnen und Schüler der Sophie-Charlotte-Oberschule; Gesang: Sarah Kaiser; Orgel: Wolfgang Seifen

Berliner Dom, Am Lustgarten, 10178 Berlin
18:00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl am Buß- und Bettag gemeinsam mit der St. Marienkirche, mit Pastorin Birte Biebuyck und Domorganist Andreas Sieling

Erinner-Dich-Mal! – Ein Bildungstag für Berliner Schülerinnen und Schüler
Drei Berliner Kirchenkreise haben für den diesjährigen Buß- und Bettag ein umfassendes Bildungs-Programm für Schüler ausgearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler können an diesem Tag gemeinsam mit ihren Lehrern Führungen und Workshops an erinnerungsträchtigen Orten der Stadt besuchen. Zu den Orten gehören unter anderen das Olympiastadion, das Stasigefängnis Hohenschönhausen, das Reichtagsgebäude, der Friedhof Weißensee und das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Alle Angebote sind kostenfrei und stehen Schülern ab Klasse 7 nach Anmeldung zur Verfügung. Bislang haben sich mehr als 600 Jugendliche angemeldet.

Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter: http://www.kkbs.de

Weitere Informationen bei: Christiane Bertelsmann, Pressesprecherin Evangelischer Kirchenkreis Berlin Stadtmitte, Tel.: 030-258185-111, Mobil: 0170-2377468, Mail: c.bertelsmann@kkbs.de.

Ev. Kirchengemeinde in der Friedrichstadt, Französische Friedrichstadtkirche, Am Gendarmenmarkt, 10117 Berlin
8:00 Uhr bis 8:45 Uhr, Frühgottesdienst „Heilsame Unterbrechung“, mit Prälat Dr. Bernhard Felmberg, Bevollmächtigter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und Pfarrer Hans-Georg Filker, Direktor der Berliner Stadtmission

St. Matthäus-Kirche am Kulturforum Berlin, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin-Tiergarten
20:00 Uhr: Konzert zum Buß- und Bettag in Verbindung mit der Aktion „1000 Stimmen gegen das Verdrängen“- 25 Jahre nach Tschernobyl, A. Schnittke – »voices of nature«, M. Nishikaze – »natura«, R. Hoyer – »fluctus sonorum« (UA), S. Feurich, Vibraphon; K. Hanstedt, Harfe; L. Narubina, Klavier; J. Horn, Orgel; Berliner Frauen-Vokalensemble; L. Knappe, Leitung, Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro

Sprengel Görlitz
Peterskirche, Bei der Peterskirche, 02826 Görlitz
10:00 Uhr, Dialoggottesdienst, mit Generalsuperintendent Martin Herche und Christiane Lammert, Vorsitzende der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen.

Anschließend Gespräch „Für manche das Beste, für andere die Reste“ im Martin-Moller-Haus, Bei der Peterskirche 9, Eingangsvortrag von Wolf von Nordheim, Probst a.D., Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Ruth-Andrea Lammert (Evangelischen Innenstadtgemeinde Görlitz), Ulrich Warnatsch (Lebenshof Ludwigsdorf), Eva Brackelmann (eaf-Sachsen) und Ute Lingner (Amt für kirchliche Dienste Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (AKD)). Die Gesprächsrunde fragt nach den Gründen von Armut auch in evangelischen Kirchgemeinden und wie sich Gemeinden dazu verhalten können. Die Gesprächsrunde ist eine gemeinsame Veranstaltung der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen eaf Sachsen e.V. & dem AKD.

Evangelische Kirche Horka, Görlitzer Straße, 02923 Horka
14:00 Uhr Gottesdienst zum Buß- und Bettag, Predigt: Generalsuperintendent Martin Herche

Evangelische Kirche Calau, 03205 Calau
19:00 Uhr, Gottesdienst und Vortrag mit Generalsuperintendent Martin Herche

Sprengel Potsdam
Klosterkirche Neuruppin, St. Trinitatis, Niemöllerplatz, 16816 Neurupppin
10:00 Uhr Gottesdienst der Evangelischen Schule Neuruppin mit Christian Motschmann

Friedenskirche, Am Grünen Gitter 3, 14469 Potsdam
18:00 Uhr Regionaler Gottesdienst mit Gemeindepädagogin Monique Tinney

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feiertag. abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s