Pressespiegel: „Großstadtkloster: Vier Brüder und ein Bienenvolk“

BERLINER MORGENPOST

„Um möglichst viele Menschen dabei einzubeziehen, gibt es die Rogate-Gemeinschaft. Hier kann man Mitglied im Kloster werden, auch wenn man verheiratet ist und in seiner Wohnung wohnen bleiben möchte. So wie Bruder Benedikt. Der Molekular-Biologe aus Schöneberg ist verheiratet. Eigentlich war er auf der Suche nach einem Kloster-Urlaub in Berlin, um Ruhe und Spiritualität zu finden. Aus dem Urlaub wurde nichts, dafür hat er die Rogate-Gemeinschaft gefunden. „Für mich ist es die ideale Möglichkeit, mein geistiges Leben mit dem weltlichen Leben zu verbinden“, sagt er.“

Den Morgenpost-Artikel vom 7. Januar 2012 finden Sie in voller Länge hier. Siehe zudem auch den Artikel: „Klosterleben in Berlin“. Beide Artikel-Angebote des Verlages sind kostenpflichtig.

Unseren Gottesdienstplan Januar/Februar-Plan finden Sie hier.