Fünf Fragen an: Josef Wieneke, Pfarrer der St. Matthias-Gemeinde Berlin

Pfr. Dr. Josef WienekeFünf Freitagsfragen an Dr. Josef Wieneke, Pfarrer der großen St. Matthias-Kirchengemeinde in Berlin-Schöneberg.

Rogate-Frage: Herr Dr. Wieneke, Sie – vom Land kommend – sind seit einem halben Jahr Pfarrer an St. Matthias mitten in Berlin-Schöneberg. Wie war Ihre erste Zeit hier und wie würden Sie Ihren neuen Stadtteil Menschen in Ihrer alten Gemeinde beschreiben?

Josef Wieneke: Die erste Zeit war natürlich voll neuer Eindrücke, deshalb nur ein kleines Stakkato: Ich erlebe eine sehr lebendige Kerngemeinde mit viele Menschen aus allen Kulturen, die sich zu den Heiligen Messen treffen, sozusagen ständig Weltkirche live. Im selbst Stadtteil innerhalb weniger hundert Meter ein Wechsel zwischen unterschiedlichsten Lebensweisen. Jeder Tag ist spannend wegen stets neuer Anforderungen.

Rogate-Frage: Die St. Matthias-Kirche hat die Tradition, einen Pfarrer aus dem Münsterland in die Hauptstadt zu berufen. Was hat Sie bewogen, dem Ruf zu folgen und diese ganz andere Herausforderung anzunehmen?

Josef Wieneke: Seit 1976 hatte ich familiär bedingt gleichsam einen „Koffer“ in Berlin – bin also immer mal wieder zu einem Besuch nach Berlin gekommen und habe daher die Stadt auch schon vor dem Mauerfall kennengelernt. Gerade in den Herausforderungen einer Hauptstadt Seelsorger zu sein und von Christus zu künden, ist das, was mich reizt.

Rogate-Frage: In Ihrer Gemeinde hat Clemens August Graf von Galen 15 Jahre Dienst als Kaplan und Pfarrer geleistet, später nannte man ihn wegen seiner Eindeutigkeit gegen die Nationalsozialisten und ihr Regime den „Löwen von Münster“. Welchen Einfluss hat sein Wirken heute auf Ihre Gemeinde und wie wird er und sein Vermächtnis gewürdigt?

Josef Wieneke: In einem der Kirchenfenster, der großen Pforte, in dem Reliquar und bei der Nennung in der Heiligen Messe ist der Gemeinde ihr seliger Pfarrer immer wieder präsent. Wir haben aber noch mehr Vorbilder aus der Zeit. In diesem Jahr wollen wir anlässlich des 80. Jahrestages des Röhmputsches der Ermordung von Erich Klausener besonders gedenken, der Kirchenvorstand in St. Matthias war. Ich sitze hier am Schreibtisch von Pfarrer Coppenrath, des Nachfolgers von Pfarrer von Galen – ein Schreibtisch, den die Gestapo einige Male durchsucht hat…

Ich erlebe hier deutlicher als im Volkschristentum entschiedenes Christentum – also Menschen, die sich auch den Seligen zum Vorbild nehmen, um als Katholik heute bewusst den Glauben zu leben.

Rogate-Frage: Wie erleben Sie die Ökumene in Berlin und Schöneberg und wie stellen Sie sich das ökumenische Leben in 20 Jahren vor?

Josef Wieneke: Ich habe in den ersten Wochen die evangelischen Nachbarpfarreien besucht und eine schöne Aufgeschlossenheit erlebt.

2034 kann ich noch nicht denken.

Rogate-Frage: Sie haben über Luthers Theologie promoviert. Wie kam es dazu und hat die Forschung Ihre Sicht auf die protestantische Theologie verändert? Wenn ja, wie?

Josef Wieneke: Über die Faszination der Denkschärfe der Scholastik und durch meinen Lehrer Erwin Iserloh bin ich zu den spätscholastischen Lehrern Luthers gekommen. Luther mit seinen Anliegen spielt nach meinen Eindruck trotz Reformationsgedenken eine eher geringe Rolle im heutigen Protestantismus.

Rogate: Vielen Dank!

_________________________________________

Mehr über die St. Matthias-Kirchengemeinde finden Sie hier und sowie weitere „Fünf Fragen“ – und Antworten –  hier:

__________________________________

Herzlich willkommen zu unseren nächsten Andachten und Gottesdiensten. Den Monatsplan Mai 2014 finden Sie hier. Unsere geplanten Termine in der gastgebenen Ev. Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin-Schöneberg, Lageplan:

  • Dienstag, 6. Mai 14|19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet
  • Donnerstag, 8. Mai 14|19:30 Uhr, KOMPLET, das Nachtgebet
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fünf Fragen. abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s