Totengeläut: Rund 750 Kirchen läuten morgen während der „Tagesschau“ für gestorbene Flüchtlinge

Renate Künast, Bündnis 90/Die Grünen, war Mitunterzeichnerin des Rogate-Aufrufs

Rund 750 Kirchengemeinden in Österreich und in Deutschland werden nach Schätzungen der Initiatoren morgen (2. Oktober 2015) während der „Tagesschau“ (20:00 bis 20:15 Uhr), die jeweilige Totenglocke ihrer Kirche zu läuten, um an die auf der Flucht gestorbenen Menschen zu erinnern, zu mahnen und um damit zum Gebet für Tote und Lebende sowie zur Erinnerung an die Flüchtlinge aufzurufen. Das Gedenkläuten in Österreich ist bereits um 15:00 Uhr.

Auf Bitten des Rogate-Klosters beteiligen sich am Gedenkläuten in Berlin das Rathaus Tempelhof-Schöneberg mit der Freiheitsglocke, die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche sowie zahlreiche weitere Kirchen, Kapellen und Kirchhöfe. Daneben sind zahlreiche Gemeinden aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen-Anhalt, Hessen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz eingebunden. Namentlich erfasst ist lediglich ein Teil der beteiligten Kirchengemeinden, da eine zentrale Zusammenstellung nicht erfolgte. Wir gehen nach Rückmeldungen aus den Regionen von rund 400 beteiligten Kirchen bundesweit aus, für Österreich liegen die Schätzungen bei 350 Gemeinden. Eine aktuelle Übersicht uns gemeldeter geplanter Gedenkgeläute finden Sie hier.

Renate Künast, Bündnis 90/Die Grünen, hat als Mitunterzeichnerin den Aufruf unterstützt: „Das Läuten der Glocken in Deutschland und Österreich gibt uns die Möglichkeit, inne zu halten und an die zu denken, die auf der Flucht gestorben sind. Es soll uns eine Mahnung sein: wir dürfen Flüchtenden die Rettung nicht unmöglich machen. Fluchtwege dürfen nicht lebensgefährlich sein.“

Pfarrer Martin Germer, Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche: „In unseren Gottesdiensten und täglichen Andachten beten wir regelmäßig für die Menschen, die vor Krieg und Gewalt auf der Flucht sind, und besinnen uns auf unsere Verantwortung, Mitmenschen in Not beizustehen. Das gemeinsame Gedenkläuten vieler Kirchen nimmt diese Gebete auf und möchte alle, die sich für Zuflucht suchende Menschen einsetzen, in ihrem Engagement bestärken.“

Bezirksstadtrat Daniel Krüger, Bezirk Tempelhof-SchönebergBezirksstadtrat Daniel Krüger, Bezirk Tempelhof-Schöneberg, hat das Läuten der Freiheitsglocke befürwortet: „Der aktuellen humanitären Kraftanstrengung unserer deutschen Zivilgesellschaft können wir uns nur gemeinsam, Kirchen, soziale Institutionen und Staat, stellen. Die Freiheitsglocke im Rathaus Schöneberg steht nicht nur symbolhaft für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung, sondern war und ist Symbol von Aussöhnung und Völkerverständigung nach der größten humanitären Katastrophe des 20. Jahrhunderts, dem zweiten Weltkrieg. In dieser Tradition steht unsere Mitwirkung.“

_________________________________________________
Rogate Kl_Postkarte_Trauergottesdienst Flüchtlinge_040915 KopieDer Kirchenkreis Schöneberg und das Rogate-Kloster laden zudem am Freitag, 2. Oktober, 20:15 Uhr, im Anschluss an das Totengeläut, zu einem zentralen Berliner Gedenk-Gottesdienst für auf der Flucht gestorbene Menschen ein.

Mitwirkende: Propst Dr. Christian Stäblein, EKBO, Pfarrer Burkhard Bornemann, amtierender Superintendent im Kirchenkreis Schöneberg, Pfarrerin Beate Dirschauer, Flüchtlingskirche Kreuzberg, Erzpriester Girgis El Moharaki, koptisch-othodoxe Gemeinde Berlin, und Br. Franziskus, Rogate-Kloster. Orgel: Manuel Rösler.

Erreichbar ist die Zwölf-Apostel-Kirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln und über die U-Bahnhöfe: Kurfürstenstraße (U1) Nollendorfplatz (U1, U2, U3, U4). Oder per Bus: Kurfürstenstraße (M85, M48), Nollendorfplatz (M19, 187) und Gedenkstätte Dt. Widerstand (M29). PKW-Stellplätze vor dem Gemeindezentrum und in der Genthiner Straße. Adresse: An der Apostelkirche 1, Berlin-Schöneberg.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell., Gottesdienst., Presse-Information. abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Totengeläut: Rund 750 Kirchen läuten morgen während der „Tagesschau“ für gestorbene Flüchtlinge

  1. Pingback: Totenglocken für auf der Flucht Gestorbene: Teilnehmende Kirchen beim Gedenkläuten (Stand 1. Oktober) | Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin

  2. Pingback: Totengeläut heute während der @tagesschau für Flüchtlinge: “Läuteordnung” @RadioJade | Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin

  3. Pingback: Gebet: Für auf der Flucht gestorbene Menschen und das Leben der Lebenden. | Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin

  4. Pingback: Rückblick: Grußwort Propst Stäblein @EKBO zur #Flüchtlingskrise und Erinnerung an gestorbene #Flüchtlinge | Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s