Rückblick: Trauer-Engagement auf den Zwölf-Apostel-Kirchhöfen beendet

Das Andachtsteam des Rogate-Klosters in der Kirchhofskapelle

Seit Anfang 2013 hat das Rogate-Kloster an jedem 2. Sonnabend im Monat zu einer Andacht für Trauernde in Schöneberg eingeladen. Zudem gab es seit 2011 Führungen, besondere ökumenische Gottesdienste und Gräbersegnungen in Zusammenarbeit mit der Alt-katholischen Gemeinde Berlin und den Baptisten Schöneberg. Auch konnten Trauernde die Namen ihrer Angehörigen für Fürbitten per Postkarte oder Mail mitteilen.

Unseren Einsatz für die Kirchhöf der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde stellen wir zum Jahresende 2014 ein. Am Sonnabend, 13. Dezember, feierten wir in der Kapelle auf dem Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof unser letztes Mittagsgebet für Trauernde.

Herzlichen Dank allen Unterstützern und Spendern, die unsere Arbeit für Trauernde auf den Kirchhöfen ermöglicht haben.

_________________________________________________

Willkommen zu unseren öffentlichen Gottesdiensten in der gastgebenden Ev. Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin-Schöneberg, Lageplan:

  • Dienstag, 16. Dezember 2014 | 19:00 Uhr, Vesper, in der Kapelle der Kirche.Einladung Lichtvesper
  • Donnerstag, 18. Dezember 2014 | 19:30 Uhr, Adventsandacht, Zwölf-Apostel-Kirche. Orgel: Malte Mevissen. Hier die Liturgie der Andacht.
  • Dienstag, 23. Dezember 2014 | 19:00 Uhr, Vesper, in der Kapelle der Kirche.
  • Sonnabend, 27. Dezember 2014 | 18:00 Uhr, Lichtvesper, Kapelle Zwölf-Apostel-Kirche (mit der Alt-katholischen Gemeinde)
  • Zwischen dem 27. Dezember und dem 13. Januar 2015 halten wir eine gottesdienstliche Winterpause.

Erreichbar ist die Zwölf-Apostel-Kirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln und über die U-Bahnhöfe: Kurfürstenstraße (U1) Nollendorfplatz (U1, U2, U3, U4). Oder per Bus: Kurfürstenstraße (M85, M48), Nollendorfplatz (M19, 187) und Gedenkstätte Dt. Widerstand (M29). PKW-Stellplätze vor dem Gemeindezentrum und in der Genthiner Straße.

Rückblick: Ansprache von Bezirksbürgermeisterin Schöttler zum Gedenken an die Weltkriegsopfer

Gedenken auf dem Neuen -Zwölf-Apostel-Kirchhof
Gedenken auf dem Neuen -Zwölf-Apostel-Kirchhof

Die Kirchhöfe der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde Schöneberg und das Rogate-Kloster hatten am 11. Oktober 2014 zu einem Gedenkgottesdienst für die Schöneberger Opfer des 1. Weltkrieges eingeladen. Die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, nahm während der Feier eine Totenehrung vor. Anschließend gab es einen Gang zu den Gräbern der Weltkriegsopfer auf dem Neuen-Zwölf-Apostel-Kirchhof. In der Andacht wurde zudem für die Menschen gebetet, die heute von Kriegen, Terror und Gewalt betroffen sind und der Toten gedacht, für die keine Trauerfeier stattgefunden hat. Anlässlich des Volkstrauertages 2014 dokumentieren wir hier die Rede. Ansprache von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler in der Kapelle des Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhofs:

„So wie dieser Krieg schrecklicher war als jeder Krieg der Geschichte, würde der nächste noch schrecklicher werden als dieser,“ so der britische Ex-Außen- und -Kriegsminister Lord Lansdowne im November 1917. Der weitere Verlauf der Geschichte sollte ihm Recht geben. Leider! Zu Hunderttausenden zogen 1914 junge Männer ins Feld, im Kopf den Krieg, wie ihre Väter und Großväter ihn erlebt hatten. Welche Gewalt dieser neue Krieg entfesseln würde, war ihnen nicht bewusst. Millionen von Opfern und verwüstete Länder waren sein schreckliches Ergebnis. Wir sind die Enkel und Urenkel derjenigen, die vor 100 Jahren in den Krieg zogen, in dem Glauben, ihn binnen weniger Wochen für sich zu entscheiden – voller Übermut und Verblendung. Wir sind die Enkel und Urenkel derjenigen, die auf den Schlachtfeldern dieses furchtbaren Krieges fielen oder schwer verwundet in die Heimat zurückkehrten. Ihrer aller erinnern wir heute im stillen Gedenken. Wir – in Deutschland – leben nun schon seit über 69 Jahren in Frieden. Angesichts der vielen aktuellen Konflikte erscheint die Hoffnung auf einen Frieden in der gesamten Welt jedoch wie ein frommer Wunsch, der niemals in Erfüllung gehen wird. Das Ausmaß an Elend und Leid auf der Welt ist unvorstellbar und die Nachrichten, die uns jeden Tag erreichen sind beängstigend. Die aktuellen Bilder aus Syrien brennen in unserer Seele, der Nahostkonflikt, für den es scheinbar keine Lösung gibt, macht uns ratlos.

Gedenken auf dem Neuen -Zwölf-Apostel-Kirchhof
Gedenken des Rogate-Klosters am 11. Oktober auf dem Neuen -Zwölf-Apostel-Kirchhof

Immer mehr Menschen strömen in unser Land, die dem Krieg und der Verfolgung entronnen sind. Mit anderen Worten: Auch bei uns, die wir die längste Friedensphase unserer Geschichte erleben dürften, ist der Krieg allgegenwärtig. Doch auch wenn wir von einem Weltfrieden noch so weit entfernt sind, dürfen wir die Hoffnung nicht aufgeben, dass Krieg überwunden werden kann und die Menschen lernen, in Frieden miteinander zu leben. Wohlstand, Bildung und Freiheit können hierfür die Schlüssel sein. Ein jeder von uns kann seinen Beitrag hierfür leisten, wenn vielleicht auch nur in kleinem Rahmen. Wir dürfen nicht weghören, wenn gehetzt wird. Wir dürfen nicht wegschauen, wenn Unrecht geschieht. Wir brauchen tolerante Gesellschaften – hier und überall in der Welt. Es geht um ein eindeutiges Bekenntnis zum Frieden! Abstrakt kann man dieses Bekenntnis in der Präambel zum Grundgesetz nachlesen. Konkret setzen wir heute Zeichen der Solidarität mit den Hinterbliebenen durch

  • Abscheu vor Krieg und Gewalt
  • Achtung vor den Opfern und ihren Angehörigen
  • Aufmerksamkeit in Gegenwart und Zukunft gegenüber kriegerischen Konfliktlösungen und Gewaltbereitschaft.

Lassen Sie uns deshalb gemeinsam an die Toten der Kriege und Gewaltherrschaft denken. und ein Bekenntnis zum Frieden ablegen.“

_________________________________________________ Terminhinweise für die öffentlichen Gottesdienste des Rogate-Klosters in der gastgebenen Ev. Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin-Schöneberg, Lageplan:

  • Einladung LichtvesperDienstag, 18. November 2014 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Donnerstag, 20. November 2014 | 19:30 Uhr, KOMPLET, das Nachtgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Dienstag, 25. November 14 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Donnerstag, 27. November | 19:30 Uhr, KOMPLET, das Nachtgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Sonnabend, 29. November 2014 | 18:00 Uhr, Lichtvesper, Kapelle Zwölf-Apostel-Kirche (mit der Alt-katholischen Gemeinde)
  • Dienstag, 2. Dezember 2014 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Donnerstag, 4. Dezember 2014 | 19:30 Uhr, Adventsandacht, Zwölf-Apostel-Kirche. Orgel: Malte Mevissen.
  • Den Monatsplan Dezember finden Sie hier.

Rogate-Kloster im November: Gräbersegnung, Lichtvesper und Nachtgebet.

Willkommen zu unseren öffentlichen Gottesdiensten in der gastgebenden Ev. Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin-Schöneberg, Lageplan.

Jeweils am Dienstag feiern wir um 19.00 Uhr eine Vesper (in der Ordnung des Ev. Gesangbuchs Nr. 785). Unseren November-Plan finden Sie hier.

Ausgewählte Rogate-Gottesdienste und Veranstaltungen:

  • Dienstag, 4. November 14 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Donnerstag, 6. November | 19:30 Uhr, KOMPLET, das Nachtgebet (Kapelle)
  • Sonnabend, 8. November 2014| 12:00 Uhr, Andacht für Trauernde: Mit Eucharistie Andacht für Trauerndeund Gräbersegnung, Neuer-Zwölf-Apostel-Kirchhof, Werdauer Weg 5, S Schöneberg. Mit der Alt-katholischen Gemeinde Berlin. Organist: Malte Mevissen.
  • Dienstag, 11. November 14 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Donnerstag, 13. November | 19:30 Uhr, KOMPLET, das Nachtgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Dienstag, 18. November 14 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Donnerstag, 20. November | 19:30 Uhr, KOMPLET, das Nachtgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Dienstag, 25. November 14 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Donnerstag, 27. November | 19:30 Uhr, KOMPLET, das Nachtgebet, in der Kapelle der Kirche
  • Sonnabend, 29. November 2014| 18:00 Uhr, Lichtvesper, Kapelle Zwölf-Apostel-Kirche (mit der Alt-katholischen Gemeinde)

Wir danken der Zwölf-Apostel-Gemeinde für die Gastfreundschaft der Rogate-Gottesdienste in Schöneberg.

Erreichbar ist die Kirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln und über die U-Bahnhöfe: Kurfürstenstraße (U1) Nollendorfplatz (U1, U2, U3, U4). Oder per Bus: Kurfürstenstraße (M85, M48), Nollendorfplatz (M19, 187) und Gedenkstätte Dt. Widerstand (M29). PKW-Stellplätze vor dem Gemeindezentrum und in der Genthiner Straße.

Gottesdienst: Gedenken an die Toten des 1. Weltkrieges am Sonnabend.

2014 10 11 Rogate Weltkrieg NK KopieDie Kirchhöfe der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde Schöneberg und das Rogate-Kloster laden am Sonnabend, 11. Oktober 2014, zu einem Gedenkgottesdienst für die Schöneberger Opfer des 1. Weltkrieges ein. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler wird während der Feier eine Totenehrung vornehmen. Anschließend ist ein Gang zu den Gräbern der Weltkriegsopfer auf dem Neuen-Zwölf-Apostel-Kirchhof vorgesehen.

In der Andacht wird zudem für die Menschen gebetet, die heute von Kriegen, Terror und Gewalt betroffen sind und der Toten gedacht, für die keine Trauerfeier stattgefunden hat. Der Gottesdienst beginnt um 12:00 Uhr auf dem Friedhof am Werdauer Weg 5, neben der S-Bahnstation Schöneberg.

Ebenso wie der Alte St.-Matthäus-Kirchhof war auch der Neue Zwölf-Apostel-Kirchhof von den Planungen Albert Speers zur Umgestaltung Berlins zur Welthauptstadt Germania betroffen. Im Januar 1939 wurde zunächst der mittlere und südliche – 26.000 m² umfassende – Teil des Friedhofs für den Bau des Südbahnhofs gebraucht. Die „Entwidmung“ betraf zwei Drittel des gesamten Areals, wodurch der Kirchhof erheblich an Substanz verlor. Die Räumung sollte bis Oktober 1939 beendet, und die Gräber von 7000 Toten sodann dem Stahnsdorfer Friedhof eingefügt sein. Eine Umsetzung nach dem Restteil des Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhofs war nicht vorgesehen, da auch dieser später geräumt werden sollte. Der Kriegsbeginn im September 1939 stoppte die weitere Vernichtung des Friedhofs.

Termin: Sonnabend, 11. Oktober 2014 | 12:00 Uhr, Mittagsgebet und Andacht für Trauernde, Neuer-Zwölf-Apostel-Kirchhof, Werdauer Weg 5, S Schöneberg. Mit Gedenken an die Toten des 1. Weltkrieges. Mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Tempelhof-Schöneberg. Orgel: Martin Schmidt.

Rogate-Kloster im Oktober: Tiersegnung, Kriegsgedenken und Testamentsberatung.

Willkommen zu unseren öffentlichen Gottesdiensten im Oktober 2014 in der gastgebenden Ev. Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin-Schöneberg, Lageplan.

Unseren Gottesdienstplan für den Oktober 2014 finden Sie hier.

Ausgewählte Rogate-Gottesdienste und Veranstaltungen:

  • Donnerstag, 2. Oktober 2014 | 19:30 Uhr, Komplet, das Nachtgebet
  • 1975214_857746527575550_8870122910474125824_nFreitag, 3. Oktober 2014 | 15:00 Uhr, Gottesdienst für Mensch und Tier. Hier der Flyer 2014. Predigt: Thomas Schimmel. Mit dem Kummelby Kirchenchor aus Sollentuna-Stockholm. Orgel: Uwe Schamburek.
  • Dienstag, 7. Oktober 14 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet
  • Donnerstag, 9. Oktober 14 | 19:30 Uhr, Komplet, das Nachtgebet
  • Sonnabend, 11. Oktober 2014 | 12:00 Uhr, Mittagsgebet und Andacht für Trauernde, Neuer-Zwölf-Apostel-Kirchhof, Werdauer Weg 5, S Schöneberg. Mit Gedenken an die Toten des 1. Weltkrieges. Mit Andacht für TrauerndeBezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Tempelhof-Schöneberg. Orgel: Martin Schmidt.
  • Dienstag, 14. Oktober 14 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet
  • Donnerstag, 16. Oktober 14 | 19:30 Uhr, Komplet, das Nachtgebet
  • Dienstag, 21. Oktober 14 |19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet, anschließend Rogate-Abend: Testament und Patentenverfügung. Referent: Rechtsanwalt Holger Hillnhütter.
  • Donnerstag, 23. Oktober 14 | 19:30 Uhr, Eucharistie
  • Sonnabend, 25. Oktober 2014 | 18:00 Uhr, Lichtvesper, Zwölf-Apostel-Kirche (mit der Alt-katholischen Gemeinde)
  • Dienstag, 28. Oktober 2014 | 19:00 Uhr, VESPER, das Abendgebet
  • Donnerstag, 30. Oktober 2014 | 19:30 Uhr, Komplet, das Nachtgebet

Vorschau November:

Erreichbar ist die Zwölf-Apostel-Kirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln und über die U-Bahnhöfe: Kurfürstenstraße (U1) Nollendorfplatz (U1, U2, U3, U4). Oder per Bus: Kurfürstenstraße (M85, M48), Nollendorfplatz (M19, 187) und Gedenkstätte Dt. Widerstand (M29). PKW-Stellplätze vor dem Gemeindezentrum und in der Genthiner Straße.

Gottesdienst: Andacht für Trauernde jeden 2. Sonnabend im Monat.

An jedem 2. Andacht für TrauerndeSonnabend im Monat laden wir, ein ehrenamtliches Team des Rogate-Klosters, zu einem besonderen Mittagsgebet. Es ist eine Andacht für Trauernde in der Kapelle auf dem Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof in Schöneberg. Dieser Termin dient als Möglichkeit der Trauer und der Besinnung für alle, die keinen anderen Ort haben. Jeder kann kommen, um anderen durch die Teilnahme beizustehen.

Die nächsten Andachten:

  • Sonnabend, 13. September 2014 | 12:00 Uhr. Organist: Malte Mevissen
  • Sonnabend, 11. Oktober 2014 | 12:00 Uhr. Mit Gedenken an die Toten des 1. Weltkrieges. Mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Tempelhof-Schöneberg.
  • Sonnabend, 8. November 2014 | 12:00 Uhr. Mit der Alt-katholischen Gemeinde Berlin. Organist: Malte Mevissen.
  • Sonnabend, 13. Dezember 2014 | 12:00 Uhr. Mit Pastor Michael Noss, Baptistische Gemeinde Schöneberg.

Ort: Neuer-Zwölf-Apostel-Kirchhof, Werdauer Weg 5, S Schöneberg.

Weitere Angebote der evangelischen Kirche finden Sie hier.

Gottesdienst: Willkommen zu unseren Andachten im Advent.

Willkommen zu unseren öffentlichen Advents-Gottesdiensten in der Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin-Schöneberg, Lageplan:

  • Rogate Advent 2013Donnerstag, 5. Dezember 13, 19:30 Uhr, Adventsandacht „mache dich auf“ in der Kirche. Mit besonderer Fürbitte für die Menschen an Nord- und Ostsee, die vom Orkantief Xaver betroffen sind. Orgel: Malte Mevissen. Die Liturgie finden Sie hier.
  • Der Gottesdienst am Sonntag, 8. Dezember 13, 2. Advent, 16.oo Uhr, auf dem Alten St. Matthäus-Kirchhof ist abgesagt.
  • Dienstag, 10. Dezember 13, 19:00 Uhr, Vesper in der Kapelle – mit Fürbittengebet für Menschenrechte
  • Donnerstag, 12. Dezember 13, 19:30 Uhr, Adventsandacht ”werde licht” in der Kirche, Orgel: Erik Hoeppe. Anschließend 3. Mitgliederversammlung Förderverein Rogate-Kloster e.V.
  • Sonnabend, 14. Dezember 13, 14:00, Mittagsgebet und Gedenken an die Verstorbenen der vergangenen Wochen,  Neuer Zwölf-Apostel-Kirchhof, Werdauer Weg 5, S Schöneberg. Orgel: Erik Hoeppe.
  • Dienstag, 17. Dezember 13, 19:00 Uhr, Vesper – in der Kapelle (Lesung Jesaja 40, 1-11)
  • Donnerstag, 19. Dezember 13, 19:30 Uhr, Adventsandacht „dein Licht kommt“ in der Kirche, Orgel: Erik Hoeppe.

Hier der Gottesdienstplan Dezember 2013 zum Ausdrucken. Erreichbar ist die Zwölf-Apostel-Kirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln und über die U-Bahnhöfe: Kurfürstenstraße (U1) Nollendorfplatz (U1, U2, U3, U4). Oder per Bus: Kurfürstenstraße (M85, M48), Nollendorfplatz (M19, 187) und Gedenkstätte Dt. Widerstand (M29). PKW-Stellplätze vor dem Gemeindezentrum und in der Genthiner Straße.

Hinweis für Musikinteressierte: Eine Übersicht über 2013 in Berlin und Brandenburg geplante Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach finden Sie hier.

Hinweise auf Messen und Gottesdienste an Weihnachten 2013 finden Sie hier: Informationen des Erzbistums Berlin und Beispiele von evangelischen Vespern und Metten im Bereich der Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Weitere Informationen über Feiern für alleinstehende Menschen gibt es hier.